200 Gäste feiern das Herz der Schützen

Die Schützen feiern Herbstvergnuegen mit Oberbürgermeister Stefan Schostok, Bürgermeister Kazumi Matsui aus Hiroshima, Schützenpräsident Paul-Eric Stolle und den Maskottchen Ballerkalle und Ballerina. Foto: Kutter

Das 488. Schützenfest ist erst seit wenigen Monaten vorbei. Doch die hannoverschen Schützen können noch immer zu zünftigen Grünkohl-Gerichten und gezapftem Bier mächtig feiern. Das bewiesen sie gestern gern beim „Herbstvergnügen“ im Gewölbekeller des Neuen Rathaus. Der Schützentreff entwickelte sich in den vergangenen Jahren erfolgreich zum urgemütlichen Fest der Stadtgesellschaft samt Ballerkalle und Ballerina. Und so sprach auch Oberbürgermeister Stefan Schostok den Schützen seinen Glückwunsch zur vergangenen Saison aus. Unter den Zuhörern applaudierten der Handwerkskammervorstand Jans-Paul Ernsting, die Erste Städträtin Sabine Tegtmeyer-Dette, Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann und der Bürgermeister Hiroshimas, Kazumi Matsui. Schützenpräsident Paul-Eric Stolle bedankte sich nicht ohne Stolz bei den Gästen und wählte eine passende Geste. Die hannoverschen Schützen spenden auch in diesem Jahr eine Summe von 1000 Euro an die HAZ-Weihnachtshilfe. „Wir möchten mit der Spende auch an die denken, denen es nicht so gut geht. Wir wissen, dass unsere Spenden hier in der Region bei denen ankommen, die sie brauchen“, sagt Stolle. Die Spende hat für den Verein schon eine gewisse Tradition – und passt damit besonders gut in den gelungenen Festabend.

Author: Jan Sedelies

Teile diesen Beitrag auf

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.