Erste Aktionen im Namen der Nächstenliebe

Ein Adventskonzert vor der China-Tour: Opus 112 spielt für die Weihnachtshilfe. Foto: Körner

Ein Adventskonzert vor der China-Tour: Opus 112 spielt für die Weihnachtshilfe.
Foto: Körner

Vereine, Unternehmen und Privatpersonen initiieren immer mehr Benefizveranstaltung in Stadt und Umland

Die HAZ-Weihnachtshilfe ist auf die großzügigen Spenden der Leser, Vereine und Unternehmen angewiesen. Immer öfter belassen es Menschen aber nicht dabei, einen Spendenbetrag zu überweisen. Sie rufen zu selbstorganisierten Benefizveranstaltungen auf. So gibt es in Kindertagesstätten und Schulen Kuchenbasare und Sammlungen bei Betriebsfeiern. Kinder singen gegen Spenden an Haustüren und Unternehmer verzichten auf Weihnachtskarten und rufen stattdessen zu Spenden für den guten Zweck auf. Immer öfter werden auch Trauerfeiern oder Geburtstagsfeste für Spendensammlungen genutzt. Seit drei Jahren werden öffentliche Veranstaltungen im Kalender der Hilfe im Internet unter www.weihnachtshilfe.de gesammelt und veröffentlicht – und es werden von Jahr zu Jahr mehr. Auch in diesem Jahr ist der Kalender schon jetzt zum Auftakt der Spendensammlung gut gefüllt – von Konzerten über Kunstaktionen bis hin zu einer Lachyogaparty.
Direkt am Wochenende gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, Spenden mit Spaß und Informationen zu verbinden. So lädt der Fachbereich Gesundheit der Region heute von 11 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür ins neue Gesundheitsamt an der Weinstraße 2 ein. Es gibt Touren, Verbraucherberatung, Vorträge und ein umfangreiches Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei, Spendendosen der Weihnachtshilfe sind vor Ort. Gesammelt wird auch im Werkstatt-Atelier two lives an der Schlägerstraße 29. Die Künstler Jan Larkins und Silke Klein entwickeln mit zahlreichen Helfern in jedem Jahr neue Kunstwerke, die anschließend für den guten Zweck verkauft werden. Dazu gibt es Waffeln, Glühwein, erstmalig eine kreative Keramik-Tombola, Kürbissuppe und hausgemachte Marmelade. Der Tag der offenen Tür läuft heute und morgen von jeweils 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist natürlich kostenlos.
Vor allem Benefizkonzerte sind in diesem Jahr schon geplant. So lädt der Finanz- und Vermögensberater MLP in die Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis zu einem Konzert des Knabenchor ein. Karten für den Auftritt am 28. November sind in der MLP Geschäftsstelle an der Marienstraße 11 erhältlich. Ein weiteres Konzert läuft am 11. Dezember. Dann tritt das sinfonische Blasorchester der Feuerwehr Opus 112 um 19 Uhr in der Marktkirche auf. Und am 2. Januar wird es ein Neujahrkonzert im Theater am Aegi geben. Die Langenhagener Symphonikern spielen mit Ernst Müller. Wenn auch Sie eine Aktionsidee haben, nimmt diese Redakteur Jan Sedelies gern per Mail an jan.sedelies@haz.de in den Kalender auf.

Author: Jan Sedelies

Teile diesen Beitrag auf

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier online spenden!

Jeder Euro hilft