Engagement für Menschen in Not vor Ort

Jens-Christian Senger von ExxonMobil überreichte der stellvertretenden HAZ-Chefredakteurin Hannah Suppa einen Scheck in Höhe von 10000 Euro für die HAZ-Weihnachtshilfe. Foto: Tim Schaarschmidt

Das Energieunternehmen ExxonMobil engagiert sich an den jeweiligen Produktionsstätten wie zum Beispiel in Südoldenburg schon aus Tradition vor Ort. Ob Feuerwehren, Sportvereine oder soziale Einrichtungen: Unterstützung von Projekten und Vereinen ist für das Unternehmen und seine Mitarbeiter eine Selbstverständlichkeit. Auch in der Zentrale in Hannover überwies das Unternehmen in den vergangenen Jahren regelmäßig Beträge an die HAZ-Weihnachtshilfe. In diesem Jahr wurde die Spende auf glatte 10 000 Euro aufgerundet. Geschäftsführer Jens-Christian Senger übergab der stellvertretenden HAZ-Chefredakteurin Hannah Suppa einen symbolischen Scheck für die Spendensammlung. „Für uns gehört soziales Engagement zum unternehmerischen Selbstverständnis“, sagte Senger. Darum unterstütze das Unternehmen auch Kampagnen zur Verkehrssicherheit in Niedersachsen. „Bei der HAZ-Weihnachtshilfe geht es um Hilfe vor Ort – das passt zu unserem Unternehmen. Das unterstützen wir gern.“ jan

Author: Jan Sedelies

Teile diesen Beitrag auf

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier online spenden!

Jeder Euro hilft