Gemeinsamer Gesang sorgt für großzügige Spendeneinnahmen

Zum Abschluss der Reihe „30 Jahre Musik in St. Augustinus“ traten der Chor Taktvoll und der Posaunenchor St. Thomas gemeinsam auf. Foto: Katrin Kutter

Zum Abschluss der Konzert-Reihe „30 Jahre Musik in St. Augustinus“ wurde es in die St. Augustinus-Kirche noch einmal richtig voll. Die beiden Schirmherren Propst Martin Tenge und Regionspräsident Hauke Jagau begrüßten etwa 500 Gäste und dankten dem Veranstalterteam um Winfried Dahn und Moderator und Pfarrer Thomas Berkefeld für ihr Engagement. Musikalisch erlebten die Gäste den kraftvollen Auftritt des Posaunenchor St. Thomas mit 35 Bläsern unter der Leitung von Volker Hartmann und den Chor Taktvoll unter der Leitung von Melanie Schulze. Gemeinsam präsentierten sie Kompositionen wie „Tochter Zion, freue dich“, „Maria durch ein Dornwald ging“ und „O Tannenbaum“. Die Kirche wurde dazu von Christopher Mock in atmosphärischen Farben illuminiert. Dahn selbst begleitete die Chöre auf einer Lobback-Orgel.

„Man muss es es einfach unterstützen, wenn Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Musik und Kultur zu teilen“, sagte Hauke Jagau. „Kirchenmusik verbindet. Die leisen und wuchtigen Töne berühren und rühren unser Inneres. Diese Emotionalität halte ich für sehr wichtig, wenn es um die Botschaften der Kirche geht“, sagte Probst Martin Tenge. „Ich wünsche der Reihe weiterhin gutes Gelingen.“ Das gemeinsame Musizieren wurde im Programm auch gemeinsam vollzogen. Das Lied „O du fröhliche“ stimmten die Gäste stimmgewaltig zusammen an und sammelten nach dem Konzertabend großzügig Spenden für die HAZ-Weihnachtshilfe. Der Abend endete mit viel Applaus und einer stolzen Summe von 2000 Euro für die Spendensammlung für Menschen in Not vor Ort.

Etwa 500 Gäste sangen zum Finale gemeinsam „O Du fröhliche“ in der St. Augustinus Kirche. Foto: Katrin Kutter

Die Musikreihe wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt. Am 13. Januar ist Prof. Martin Lücker zu Gast. Lücker ist der Organist an der Hauptkirche St. Katharinen in Frankfurt am Main. Am 23. März tritt der Knabenchor in St. Augustinus auf. Und am 18. August folgt der Prof. Daniel Zaretzky, Solist der Philharmonie St. Petersburg.

 

 

Author: Jan Sedelies

Teile diesen Beitrag auf

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier online spenden!

Jeder Euro hilft