Mit Stimme und Stimmung hilft der Rat der Stadt der HAZ-Weihnachtshilfe

Der Rat der Stadt singt für die HAZ-Weihnachtshilfe auf dem Weihnachtsmarkt. Foto: Heidrich

Diese Probe hat sich gelohnt: Direkt nach der letztes Ratssitzung trafen sich am Donnerstag Mitglieder des Rat der Stadt samt zahlreicher Dezernenten und Oberbürgermeister Stefan Schostok, um gemeinsam den vereinten Chorauftritt zu trainieren. Noch im vergangenen Jahr wurde so lang über Unstimmigkeiten im Rat gestritten, dass die gemeinsame Gesangseinlage auf dem Weihnachtsmarkt fast entfallen musste. Dirigent Ralf Borchers hatte gut zu tun, Politik und Textblätter zusammenzuführen. Am Donnerstagabend nun herrschte auf dem Weihnachtsmarkt entspannter Gleichklang über Parteigrenzen hinweg. Für „Jingles Bells“, „Stille Nacht, Heilige Nacht“ und „O Du Fröhliche“ zu Akkordeonklängen von Nikola Milo spendete das Publikum reichlich Applaus – und Geld für die HAZ-Weihnachtshilfe. Denn der Auftritt soll vor allem Menschen in Not vor Ort helfen – und zumindest ein wenig für ein friedliches Miteinander werben.

Author: Jan Sedelies

Teile diesen Beitrag auf

Hier online spenden!

Jeder Euro hilft