Benefiz-Aktionen laufen bis Ende Januar

Mit 1000 Euro und einem Ratespiel unterstützt die Ambulante Kinderkrankenpflege die HAZ-Weihnachtshilfe. Foto: Schaarschmidt

Bei den Mitarbeitern der Ambulanten Kinderkrankenpflege Hannover war schon am Donnerstag Bescherung. Über Wochen konnten sie Schätzungen abgeben, wie viele Herzen in einem Gefäß versteckt waren. Für jeden Tipp spendeten sie einen Euro an die HAZ-Weihnachtshife. Die besten Schätzer bekamen nun Preise – und die Geschäftsführer Andrea Treptow-Scherf und Regina Sugint rundeten den Spendenbetrag auf großzügige 1000 Euro auf. „Wir verstehen uns als soziale Organisation, die direkt in der Region helfen möchte“, sagt Andrea Treptow-Scherf. Die Spendenaktion passt da sehr gut. Die kreative Sammlung ist nur ein Beispiel für konkrete Ideen der Hilfe. Unternehmen wie Thyssenkrupp sammelten genauso wie der Rollstuhlbasketballverein Hannover United, der bei einem Benefiz-Markt 370 Euro einnahm, oder die Galerie-Werkstatt two lives, die mit diversen Spendenaktionen insgesamt 1000 Euro beisteuert. Und die Sammlung geht weiter. Am Montag öffnet zum Beispiel das Panorama am Zoo von 10 bis 14 Uhr. Statt Eintritt wünschen sich die Mitarbeiter eine Spende für Menschen in Not. Und selbst über Weihnachten hinaus wird gesammelt. Musikdirektor Ernst Müller lädt am 29. Januar zum Neujahrskonzert ins Theater am Aegi. Karten gibt es schon jetzt in den HAZ-Ticketshops – ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Author: Jan Sedelies

Teile diesen Beitrag auf

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier online spenden!

Jeder Euro hilft