Die Politik singt und versteigert das Bid Book

Mitglieder der Regionsversammlung und Mitarbeiter der Region Hannover singen für die HAZ Weihnachtshilfe. Foto: Kutter

Seit fünf Jahren gehört ein besonderer Chor zum Programm des Weihnachtsmarktes in der Altstadt. Dann singen Mitglieder der Regionsversammlung und Mitarbeiter der Region Weihnachtslieder und bitten um Gaben und Zugaben für die HAZ-Weihnachtshilfe – die Spendensammlung für die Region Hannover.

Der Weihnachtsengel Linda Hölscher sammelte mit der Stollenprinzessin Jamie-Less Reis Spenden. Foto: Kutter

Auch am Dienstagabend sorgten sie für Wohlklang und sammelten unterstützt von der frisch gewählten Stollenprinzessin Hannovers, Jamie-Lee Reis, reichlich Spenden.

Regionspräsident Hauke Jagau begleitete traditionell den Chor auf der Gitarre. Mit „Feliz Navidad“ und „Fröhliche Weihnacht überall“ sorgten der Chor für reichlich Spenden und Applaus.

Ein Kunstwerk für die Kulturhauptstadt: die hannoversche Bewerbung für Europas Kulturhauptstadt 2025 wird am Donnerstag auf dem Weihnachtsmarkt versteigert. Foto: Wiedersheim

Am Donnerstag zieht der Rat der Stadt nach und lädt zum Konzert ab 18.30 Uhr. Vorher gibt es eine besondere Versteigerung. Denn das Team der Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025 spendet nun eins der besonderen Bid Books. Das zentrale Bewerbungsbuch Hannovers ist dabei ein echtes Kunstwerk: der Künstler und Typograph Sebastian Peetz schuf eine fragmentarische Topographie als Hommage an Kurt Schwitters „Merzbau“. Den Zuschnitt der Papierbögen mit Laser und computergesteuerten Messern hat das Ehlershausener Unternehmen Ermonis besorgt. Den Druck übernahm die Firma Gutenberg Beuys in Langenhagen. Und in der Döhrener Feinbuchbinderei Vehse und Sohn entstand schließlich aus den Bögen das fertige Buch – in traditioneller Handarbeit. Die Bewerbung Hannovers selbst ist als Roman von Autor Juan S. Guse gehalten. Das gesamte Bewerbungsteam um Melanie Botzki und Inga Samii hat an diesem Buch gearbeitet – und wurde dafür gerade mit dem Einzug in die zweite Juryrunde belohnt. Nun sind neben Hannover nur noch vier Städte im Bewerbungsrennen.

Am Donnerstag läuft die Auktion des Bid Books

Von den Bid Books wurden mehrere Exemplare für die Jury in deutscher und englischer Sprache hergestellt. Eins der Exemplare wird nun um 18.15 Uhr auf der Bühne gegenüber der Marktkirche für die HAZ-Weihnachtshilfe versteigert. Die Auktion übernimmt der Auktionator Marco Krüger. 

Author: Jan Sedelies

Teile diesen Beitrag auf

Hier online spenden!

Jeder Euro hilft